• Genießen sie nie erlebten Komfort auf einem weichen Luftpolster, das sich exakt Ihrer Anatomie anpasst und jede Erschütterung abfängt.
  • Genießen sie nie erlebten Komfort auf einem weichen Luftpolster, das sich exakt Ihrer Anatomie anpasst und jede Erschütterung abfängt.

Montageanleitung siehe Service

Rideball comfort - Bequemes Sitzen beim Biken

Gebrauchsanweisung

Montage:

Montage in Bildern:

https://rideball-onlineshop.eshop.t-online.de/epages/Shop054740.admin/sec8456ba9221/?ViewAction=UnityMBO-ViewEditor&ObjectID=14901231

Der Rideball comfort lässt sich problemlos auf die Patent-Sattelstütze mit 50 mm Kufenabstand befestigen. Sehr gut geeignet sind auch handelsübliche Sattelkloben.

Durch seine Geometrie ist die Sitzposition des Rideballs ca. 4 cm höher als beim herkömmlichen Sattel. Dementsprechend ist die Sattelstütze tiefer einzustellen.

Achten Sie bitte auf eine fest angezogene Schraubverbindung, um eine Neigung des Sattels während der Fahrt zu verhindern.

Anwendung:

Um die beste Sitzposition zu finden, muss man evtl. den Sattel noch in der Neigung bzw. im Abstand zum Lenker verstellen (meistens Sattel ziemlich nach hinten schieben), sowie den Balldruck - je nach Körpergewicht - mittels Pumpe bestimmen. Zum Druckablassen wird nur die lose Nadel ins Ventil gesteckt. Da sich der Ball bei zu wenig Druck verkleinert, ist auf ausreichenden Druck des Balles zu achten. Der Ball soll den Sattel ausfüllen.

Ersatzbälle müssen vor Gebrauch – am besten bei Zimmertemperatur- vollständig aufgeblasen (ca. 26 cm Durchmesser) werden, damit sich der Ball gleichmäßig ausdehnen kann. Um einen möglichst weichen Ballsattel zu erhalten, empfehlen wir eine Dehnzeit von etwa einer Stunde. Anschließend Druck ablassen wie vorher beschrieben, den luftleeren Ball mittig im Sattelgestell ausrichten und aufpumpen.

Sicherheitshinweise: !! ( vor jeder Fahrt zu beachten ! )

! fest angezogene Schraubverbindung zwischen Rideball und Sattelstütze

! nur unbeschädigte Originalbälle verwenden

! max. Körpergewicht: 100 kg

Zubehör:

- Ersatzbälle

- Sattelbezug Comfort

- Ballnadeln - Ballpumpen - Satteltaschen - Sattelkloben

Weiteres Zubehör sowie Neuheiten finden Sie unter

www.rideball-onlineshop.com

Serviceadresse:

Hörger GmbH, Gusso-Reuss-Str. 9 82296 Schöngeising Tel. 08141 17431


Rideball comfort - Bequemes Sitzen beim Biken

Gebrauchsanweisung-Ersatzball

Ersatzbälle müssen vor Gebrauch – am besten bei Zimmertemperatur- vollständig aufgeblasen (ca. 26 cm Durchmesser) werden, damit sich der Ball gleichmäßig ausdehnen kann.

Vorsicht bei Einsatz von Druckluft: hier nur ca. 24 cm (Der Ball dehnt sich dann auf ca. 26 cm)

Um einen möglichst weichen Ballsattel zu erhalten, empfehlen wir eine Dehnzeit von etwa einer Stunde. Anschließend Druck ablassen mit der Ballnadel, den luftleeren Ball mittig im Sattelgestell ausrichten und aufpumpen.

Serviceadresse:

Hörger GmbH, Gusso-Reuss-Str.9 82296 Schöngeising Fax 08141 17439


Rideball comfort - Comfortably seated while cycling -

Operating Instructions

Installation:

The ‘Rideball comfort’ is easy to secure on the patent saddle support with a skid space of 50 mm. Customary saddle hooks are also perfectly suitable.

The seating position with the ‘Rideball’ is about 4 cm higher than with the usual saddle because of its geometry. The saddle support has to be adjusted accordingly.

Please take care that the screw connection is fastened solidly in order to prevent an inclination of the saddle while cycling.

Application:

To find the best seating position, you might have to adjust the saddle in its inclination or its distance to the handlebars (usually you have to push the saddle quite far to the back). The pressure inside the ball can be varied according to the rider’s weight with the help of the pump. To reduce the pressure insert the loose needle into the valve. As the ball reduces its size with too little pressure, make sure that there is sufficient pressure inside the ball. The saddle should be filled by the ball.

Replacement balls have to be inflated completely (about 26 cm in diameter) – best at room temperature – so that the ball can stretch evenly. A stretching time of about an hour is recommended in order to make the ball as soft as possible. Afterwards the pressure can be reduced as described above. Position the airless ball in the middle of the saddle frame and inflate.

!! safety instructions: !! ( check before starting ! )

! solidly tightened screw connection between ‘Rideball’ and saddle support

! only use undamaged original balls

! maximum body weight: 100 kg

Accessories:

- ball needles - ball pumps - replacement balls - saddlebags

For more accessories and new information look at www. rideball.de on the Internet.